Baghlan

Im Norden Afghanistans, zu Füßen des Hindukusch-Gebirges, liegt die Provinz Baghlan, die aus 16 Distrikten besteht. Ein Großteil der Bevölkerung in Baghlan, die etwa 920.000 Menschen beträgt, spricht Dari. Baghlan gilt als Transitregion, denn sämtlicher Verkehr zwischen Kabul und den zentralasiatischen Nachbarn durchquert diese Nordprovinz. Der weitgehend schlechte Zustand vieler Straßen macht es der örtlichen Bevölkerung allerdings schwer, in die Provinzhauptstadt oder an andere Orte zu gelangen. Viele Dörfer sind außerdem nicht an die Stromversorgung angeschlossen.

In den meisten Distrikten der Provinz leben die Menschen im Wesentlichen von landwirtschaftlichen Erträgen. Die Provinzhauptstadt Pul-e Khumri blickt jedoch auch auf eine lange Bergbautradition zurück.

Die deutsche Zusammenarbeit mit Afghanistan ist seit vielen Jahren in der Provinz Baghlan aktiv. Die Programme reichen von Landwirtschaftsförderung, Wirtschaftsentwicklung, Förderung der Rechtsstaatlichkeit und Straßenbau über die Wasser- und Energieversorgung bis hin zu Verwaltungsreformen. Mit Hilfe diverser Programme konnten Erfolge erzielt und die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort verbessert werden.

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Tätigkeiten der deutschen Zusammenarbeit mit Afghanistan in Baghlan.

Baghlan ist bekannt für seine landwirtschaftlichen Produkte

Im Fokus

Sauberes Wasser im Norden Afghanistans Um die Verbesserung des Trinkwassernetzes sowie der Trinkwasserqualität in nördlichen Städten Afghanistans zu gewährleisten, unterstützt die deutsche Bundesregierung den Ausbau der diesbezüglich notwendigen Infrastruktur. mehr
Erneuerbare Energien für Afghanistan Um langfristig eine gleichermaßen nachhaltige und effiziente Stromversorgung in Afghanistan zu gewährleisten, unterstützt die deutsche Bundesregierung Afghanistan beim Bau dezentraler Stromerzeugungsanlagen auf Basis von erneuerbaren Energien. mehr
Rechtssicherheit für alle Bürgerinnen und Bürger Seit 2002 unterstützt die deutsche Bundesregierung mit Beteiligung der Niederlande und Finnlands Afghanistan dabei, ein effektives staatliches Justizsystem aufzubauen. Obwohl bereits bedeutende Fortschritte erzielt werden konnten, besteht noch Handlungsbedarf, um Bürgerinnen und Bürgern Rechtsstaatlichkeit zu gewähren – auf dem Land ebenso wie in städtischen Gebieten. mehr
Starke lokale Regierungsstrukturen zur Stabilisierung Nordafghanistans Um lokale Strukturen der Regierungsführung auf Distriktebene zu stärken und gleichzeitig die Lebensbedingungen der afghanischen Bevölkerung in ländlichen Gebieten zu verbessern, unterstützt die deutsche Bundesregierung die dafür notwendige Entwicklung von Kapazitäten sowie kleinere Infrastrukturmaßnahmen in Afghanistan. mehr
Staatliche Organe als Stützpfeiler der Gesellschaft Um das Vertrauen der afghanischen Bürgerinnen und Bürger in die staatliche Verwaltung zu stärken, fördert die deutsche Bundesregierung den Ausbau staatlicher Strukturen und die professionelle Ausbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – besonders auf dem Land. mehr
Entwicklung transparent planen und verwirklichen Infrastrukturmaßnahmen zur Verbesserung der sozioökonomischen Grundlagen der afghanischen Gesellschaft und Planungsmechanismen für lokale Verwaltungs- und Staatsorgane schaffen mehr

Unsere Geschichten