100 Jahre deutsch-afghanische Freundschaft

Ein starkes Fundament für ein weiteres Jahrhundert freundschaftlicher Beziehungen

!00 Jahre Deutsch - Afghanische Freundschaft2015 blickten Afghanistan und Deutschland auf inzwischen 100 Jahre diplomatische Beziehungen zurück. In dieser Zeit ist ein starkes Vertrauensverhältnis zwischen den beiden Nationen gewachsen, das sich vor allem seit 2002 durch die enge Zusammenarbeit zur Entwicklung des Landes intensiviert hat. Heute ist Deutschland das drittgrößte Geberland im zivilen Wiederaufbau Afghanistans.

Die heutige Zusammenarbeit führt auf 1915 zurück, als die Niedermayer-Hentig-Geheimexpedition den ersten offiziellen Kontakt zwischen Deutschland und Afghanistan knüpfte. Darauf folgt eine lange Tradition des Austausches. 1923 legte die Gründung der "Deutsch-Afghanische-Compagnie AG" den Grundstein für gegenseitige Wirtschaftsbeziehungen. 1924 wurde in Kabul mit deutscher Hilfe die Amani-Schule gebaut, die zahlreiche Minister diverser afghanischer Regierungen besuchten und die heute noch als Modellschule in Kabul angesehen wird. 1926 unterzeichneten Kabul und Berlin den Deutsch-Afghanischen Freundschaftsvertrag.

Auch die Entwicklungszusammenarbeit mit Afghanistan kann auf eine lange Tradition zurückschauen. Der erste Vertrag wurde 1958 unterzeichnet. Seither gehört Afghanistan stets zu den Schwerpunktländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Gemeinsam haben die beiden Länder viel erreicht. Sowohl die afghanischen Partner als auch die Bevölkerung setzen sich in Zusammenarbeit mit Deutschland für eine bessere Zukunft ihres Land ein. Diese Partnerschaft gilt es auch in Zukunft aufrechtzuerhalten.