Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) engagiert sich die deutsche Zusammenarbeit mit Afghanistan in fünf thematischen Schwerpunkten: Gute Regierungsführung (Rechtsstaatlichkeit, politische Teilhabe und öffentliche Verwaltung), Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, Energie, Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung sowie Bildung und Ausbildung. Darüber hinaus betreut das Auswärtige Amt (AA) Programme in den Schwerpunkten Stabilisierung und humanitäre Hilfe.

Diese Themenbereiche umfassen Sektoren, denen eine hohe entwicklungspolitische Bedeutung zukommt. Die Förderung der Belange von Frauen und Mädchen ist als Querschnittsaufgabe in allen Schwerpunkten verankert.

Regional konzentriert sich die deutsche Zusammenarbeit mit Afghanistan aktuell vorwiegend auf die Provinzen Badakhshan, Baghlan, Balkh, Kunduz, Samangan und Takhar sowie die Hauptstadt Kabul.

Im Folgenden finden Sie weiterführende Informationen zu allen Schwerpunkten sowie Projektbeispiele der deutschen Zusammenarbeit mit Afghanistan.